logo PG Johannes Nepomuk

Die Dreifaltigkeit ist doch das tatsächlich am meisten ausgesprochene aber am wenigsten verstandene Geheimnis Gottes.

 

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes –

Ein Gott in drei Personen.

Wir begegnen ihm nicht nur im Kreuzzeichen, sondern in unzähligen Liedern, im “Ehre sei dem Vater”, im Glaubensbekenntnis.

Und doch haben wir große Schwierigkeiten damit.

Vielleicht hilft es uns auf unser menschliches Leben zu schauen, denn schließlich ist der Mensch auch ein Geheimnis. Und wir können einen Menschen, auch wenn wir ihn noch so gern haben, niemals ganz verstehen. So geht es uns wohl auch mit Gott!

Jeder Mensch trägt ein Geheimnis in sich - was ihn auf lange Sicht hin nicht langweilig sondern anziehend macht? Es ist dieses Geheimnis um sein Person sein, seine Andersartigkeit und seine Veränderungen.

 

Der Russe Jewtuschenko schreibt in einem seiner Gedichte

Jeder Mensch hat seine eigene, geheime, persönliche Welt.

Es gibt in dieser Welt den besten Augenblick,

es gibt in dieser Welt die schrecklichste Stunde;

aber dies ist alles in uns verborgen.

GR Gabriele Spahn-Sauer

­