logo PG Johannes Nepomuk

Am 3. Adventssonntag gab es in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena, Trennfurt wieder eine Aussendungsfeier, bei der das Friedenslicht an die zahlreichen Besucher ausgeteilt wurde.

Es hatte schon einen weiten Weg hinter sich, bevor es in Trennfurt ankam. Entzündet in der Grotte der Geburtskirche in Betlehem wo der Überlieferung nach Jesus Christus geboren wurde, ging es per Flugzeug nach Wien. Von dort aus verteilten die Pfadfinder das Friedenslicht in ganz Europa. Die Ausdauersportgruppe des Turnverein Trennfurt konnte gemeinsam mit Gemeindereferentin Gabriele Spahn-Sauer das Friedenslicht um 14.30 Uhr in Mainschaff entgegennehmen. Nach einer kurzen Einheit wurde das Friedenslicht mit speziell angefertigen Fackeln zu Fuß in gut 3 Stunden nach Trennfurt getragen, wo um 18.30 Uhr die Aussendungsfeier begann. Die Aussendungsfeier wurde vom Moja-Chor musikalisch umrahmt. Nach der Feier bestand im nahegelegenen Pfarrheim noch die Möglichkeit zur Begegnung bei Punsch und Glühwein.

na 2019 12 20 Freidenslicht2

na 2019 12 20 Freidenslicht3

 

 

 

 

 

 

­